Aktuelles

10 Jahre Menschen auf dem Sonnenweg

Genehmigungen liegen vor!

Mit Schaufel, Spaten und allerhand Gartenwerkzeug haben wir unser Hochbeet bearbeitet. Neben dem Pflanzen von Kräutern und der Aussaat von Möhren war die Entdeckung der riesigen Würmer im Hochbeet das interessanteste Geschehen! Ein schönes Erlebnis für Kinder und Tagesgäste!

10 Jahre Menschen auf dem Sonnenweg

Hühner im Garten der Gmyrekstiftung

Eine tolle Idee der Kita! Beim Besuch der Leihhühner hatten die Tagesgäste heute viel Spaß und es sind viele Erinnerungen ausgetauscht worden. Die Regenwürmer des Hochbeetes hat sich die schwarz gefiederte Henne gleich aus dem Beet heraus geholt!

10 Jahre Menschen auf dem Sonnenweg

Mitmach-Konzert

Auf Einladung des Fördervereins Caritas KiTas St. Altfrid & Abrahams Kinder und im
Rahmen der „Jeder ist willkommen! – Tour“ spielten am 25. September Mike Müllerbauer
& Band an der Kirche St. Bernward ihr tolles Mitmach-Konzert. Alle Kinder und
Eltern aus den drei KiTas waren zu diesem Konzert eingeladen. In den Konzerten von
Mike Müllerbauer geht es darum, Kindern und Erwachsenen den christlichen Glauben
und die Freude an Gott humorvoll und mitreißend zu vermitteln.

10 Jahre Menschen auf dem Sonnenweg

10 Jahre Menschen auf dem Sonnenweg

Die GWG besucht die „Kinder auf dem Sonnenweg“

Im Rahmen des Projektes „Brücken bauen“ von der Bürgerstiftung Braunschweig kamen die GWG und die Caritas St. Altfrid Kindertagesstätte „Kinder auf dem Sonnenweg“ zusammen.

Gemeinsam wurde geschraubt, gemalt und gesägt. Im Garten der Kita entstanden so innerhalb kurzer Zeit neue Erlebnisbereiche für die Kinder.

Ein buntes Hüpfspiel, ein Pferdestall mit Hürden und eine Uhr zum selbst beschriften konnten die Kinder nach getaner Arbeit bewundern. Die Kinder kamen aus dem Stauen nicht mehr heraus. Die Freude über die neuen Erlebnisbereiche war riesig,  als sie auf das Außengelände kamen. Es war ein toller Tag mit netten Gesprächen und einer fantastischen Stimmung.

„Die GWG gibt Mietern in Gifhorn einen Wohnraum und in dieser Kindertagesstätte gibt sie den Pferden einen Wohnraum“, erklärte die Mitarbeiterin der GWG Nina Siebert.

Auch das Maskottchen der GWG, eigentlich eine Biene, bei uns nun jedoch ein angemaltes Steckenpferd, bekommt bei uns einen Ehrenplatz im Stallplatz.

Die Kinder können nun ihre tollen, neuen Erlebnisbereiche genießen und mit ihren Pferden über die Hürden springen.

Wir hatten einen wunderschönen Tag und bedanken uns sehr bei den GWG-Mitarbeitern für ihre tatkräftige Unterstützung und bei den Initiatoren des Projektes für diese tolle Idee.

Danke, dass wir dabei sein durften!

Tierischer Tag

Mit einer Vielzahl von Kleintieren hat Frau Michelsen, Tierheilpraktikerin aus Müden, unseren Garten der Gmyrekstiftung in ein Kleintierzoo verwandelt. Nach einer Einführung zu den Tieren und Hinweisen zum Umgang mit Hamster, Huhn und Co., ist das Streicheln und Füttern freigegeben worden. Das Besondere daran sind die Begegnungen und der Umgang zwischen Jung und Alt, welche über die Tiere entstehen, denn zwischen den kleinen und großen Händen liegen bis zu 95 Jahre!

unsere Kitas kochen - Gifhorn

Gartentag

Die Menschen auf dem Sonnenweg starten am 21.04 mit einem besonderen Gartentag ins Wochenende. Eltern wurden in Sonnenweg aktiv. Es wurde geschliffen und gestrichen, gepflanzt und geschraubt, gebuddelt und gehämmert.

Dabei ging es darum, die Spielhäuser und das beliebte Pferd zu schleifen und zu streichen, um ihnen neues Leben einzuhauchen. Die Kinder waren begeistert und freuten sich, die Eltern im Garten anzutreffen.

Neben der Gestaltung der Spielhäuser gab es auch die Möglichkeit, gemeinsam das Kräuterbeet neu zu bepflanze. Tomaten, Kräuter, Gurken und Erdbeeren haben ein Platz gefunden und dürfen im Sommer zum Naschen aufgesucht werden. Die Kinder konnten hautnah miterleben, wie Gemüse wächst und woher ihr Essen kommt. Sie hatten viel Freude dabei die Eltern zu beobachten und ihnen tatkräftig zur Hand zu gehen.

Auch die Senioren waren begeistert von dem Vorhaben und bewunderten das Engagement der Eltern.

Ein weiteres Highlight war die Verwendung schwerer Maschinen, um ein Gebüsch zu entfernen. Die Kinder beobachteten die Aktion mit großem Interesse.

Der Gartentag endete mit einem gemeinsamen Grillen, bei dem alle Beteiligten Zeit hatten, sich auszutauschen und den wunderschönen Tag bei strahlendem Sonnenschein zu genießen.

Es war ein toller Tag und wir möchten uns bei allen fleißigen Gartenhelfern bedanken. Ihr wart großartig.

unsere Kitas kochen - Gifhorn

Neues Präventionsprojekt für Vorschulkinder

unsere Kitas kochen - Gifhorn

Aus welchem Land die wohl sind?

Den ersten eigenen Koffer für eine große Reise, die alte Handtasche, die einen stets begleitet hat – vom ersten Arbeitsweg bis hin zu den Spielplatzbesuchen mit den Enkeln… Taschen bringen oft ein Meer an Erinnerungen mit. In der Tagespflege am Sonnenweg haben wir verschiedene alte Taschen betrachtet. Es entstanden schöne Gespräche voller Erinnerungen. „Mit so einem Koffer bin ich das erste Mal allein an die See gefahren!“. In einer Tasche wurden sogar noch Reste einer Reise gefunden .. 50 „Femito Kronor“. Aus welchem Land die wohl sind?

unsere Kitas kochen - Gifhorn

Der Frühling

Der Frühling ist da und Ostern steht vor der Tür. Auch in der Tagespflege bereiten wir uns vor und sich eifrig!

unsere Kitas kochen - Gifhorn

Unsere Kitas Kochen

Die ersten Kochabende liegen hinter uns. Gemeinsam in Aktion sein, sich häuserübergreifend austauschen und die Rezepte aus der Kita kennenlernen. Genau das war das Ziel unserer Kochreihe.

Ein frisch gebackenes Brot oder selbst hergestellte Bratlinge sind doch ein Fest für alle Sinne. Es duftet nicht nur fein, sondern wir können die Rezepte auch nach Belieben geschmacklich verändern.

Es kann so einfach sein, ein Rezept, wenig Zutaten, etwas Geduld und eine kleine theoretische Einführung für den Anfang reichen aus um ein Vollwertiges Brot oder Bratlinge selbst herzustellen.
Es folgen zwei türkische Abende worauf wir uns schon jetzt sehr freuen.

Ein großer Dank geht an unsere wunderbaren Küchenkräfte die diese wunderbare Kochreihe in unseren Häusern möglich machen.

oeffentliche Vortragsreihe 2023 - Gifhorn

Öffentliche Vortragsreihe

Liebe Eltern,
wir planen gemeinsam mit Euch eine öffentliche Vortragsreihe mit der Referentin Frau Dr. Gerloff.

Frau Dr. Gerloff begleitet uns fachlich als Kindertagesstätten schon über einen sehr langen Zeitraum und geht von den Inhalten und Themen immer mit der Zeit. Sie ist eine sehr herausragende Persönlichkeit und umhüllt ihre theoretischen Vorträge mit sehr viel Humor.

Diese Vorträge sollen sich an Eltern, Großeltern, Pädagoginnen und alle anderen Interessierten richten. Wir möchten schon hiermit die Werbetrommel schlagen, denn es lohnt sich immer wieder Vorträge von Frau Dr. Gerloff zu hören

Die gemeinsame Planung ist uns wichtig, um möglichst den Kern von Themen, die euch im täglichen Alltag beschäftigen, zu behandeln.
Bitte schreibt uns eure Themenwünsche!
Wir freuen uns über eure Vorschläge.

Sexualisierte Übergriffe gegen Kinder im Internet

Digitale Medien sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken: Jedoch sind sie Segen und Fluch zugleich. Besonders unsere Kinder sind gefährdet. Wenn Täter oder Täterinnen im Internet nach ihren Opfern suchen, nennt man das Cybergrooming: Sie nutzen verschiedene soziale Netzwerke wie beispielsweise Instagram oder Snapchat oder die Chatfunktion von Online-Spielen, um den Kontakt zu Kindern und Jugendlichen herzustellen.

Deshalb hat unsere Gifhorner Beratungsstelle Dialog e.V. Tipps zusammengestellt, die Eltern helfen sollen Kinder und Jugendliche zu schützen. Die Tipps können Sie hier downloaden: Sexualisierte Übergriffe gegen Kinder im Internet – So können Sie Ihr Kind vor Cybergrooming schützen!

Haben Sie keine Scheu, sich bei Unsicherheit und Fragen an Dialog e.V, Lehrkräfte, die Schulsozialarbeit oder andere pädagogische Fachkräfte zu wenden. Bei konkretem Verdacht auf eine Straftat schalten Sie bitte die örtliche Polizei ein.

St. Altfrid kocht… einfach selbst gemacht!

„Kochen ist eine Kunst, Genießen ein Glück, Zusammensein ein Geschenk.“ In so einer schwierigen Zeit, wo wir uns oft zurückziehen und Kontakte meiden, um uns gegenseitig zu schützen, braucht es manchmal nur kleine Dinge, die einem wieder mal ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Genau diese kleinen Dinge, die im Alltag verloren gehen, entdecken wir vielleicht jetzt wieder oder sehen sie mit anderen Augen.

Die St. Altfrid-Kita-Küchenkräfte haben sich eine tolle Elternaktion überlegt. Kleine Verzehrpakete zum Abholen, ein kleiner Dank, ein Gedanke an unsere Familien zu Hause, ein besonderer Gruß.

In unserer Kita „Kinder auf dem Sonnenweg“ gab es Sonnenmarmelade und ein Tomaten-Möhren-Aufstrich, den die Kinder aus der Kita kennen. Außerdem wurden die Familien unserer Kita auf dem Koppelweg zu Hause mit einem vollwertigen, selbstgebackenem Dinkelbrot gegrüßt.