Meldungen

Vortrag von Frau Andrea Schwarz: „Wenn man lange genug bei Gott rumhängt, färbt der Typ auch irgendwie ab “ (zitiert nach Richard Rohr)

Wir laden Sie herzlich zu unserem Vortrag von der bekannten Buchautorin Frau Andrea Schwarz am Donnerstag, den 24. Mai 2018 um 19 Uhr im Gemeindezentrum St. Altfrid am Pommernring 2 in Gifhorn ein. Frau Andrea Schwarz hält einen Vortrag zum Thema „Wenn man lange genug bei Gott rumhängt, färbt der Typ auch irgendwie ab“ (zitiert nach Richard Rohr). Der Eintritt ist frei!

Sich in der Gegenwart Gottes „aufzuhalten“, kann Menschen heil machen, denn Gott färbt ab. Was aber ist das, was da auf uns abfärben kann? Ausgehend von der Selbstoffenbarung Gottes im brennenden Dornbusch „Ich bin“ und den sieben „Ich-bin- Worten“ aus dem Johannesevangelium, soll dem „sein“ nachgespürt werden. Was bedeutet es für mich, einfach zu „sein“? Und genauer hingeschaut: Brot zu sein, eine Tür zu sein, Licht zu sein? Damit sollen Anregungen für die eigene Lebensgestaltung aus dem Glauben heraus gegeben werden.

Andrea Schwarz arbeitet als pastorale Mitarbeiterin in der Diözese Osnabrück und ist mehrfache bekannte Buchautorin. Sie schreibt aus ihren aktuellen Lebenssituationen heraus und über ihren Glauben. Schreiben ist ihre Form der Verarbeitung und so entstanden authentische Werke wie: Der kleine Drache Hab-mich-lieb, Und jeden Tag mehr leben, Ich mag Gänseblümchen und viele mehr.

 

Tanzcafé 

Unsere Tagespflege der Bettina Harms GmbH veranstaltete dieses Jahr wieder ein Tanzcafé. Es wurde nicht schlecht gestaunt als eine ältere Dame sich mit den Worten „Ich kann auch mit Drehung…“ auf der Tanzfäche offenbarte. Zu den wunderschönsten Walzerklängen von Olaf Schulz, unser Musiker des Nachmittags, wurden die Beine und Drehungen zum 3/4-Takt immer mutiger.  Nach einem sehr guten und reichlichen Kaffeegedeck haben die Tagesgäste unserer Altentagesstätte, deren Angehörige und Besucher die Tanzfläche nicht leer gelassen. Doch nicht nur die Beine bewegten sich, es wurde auch zu allen Klängen mitgesungen und geschunkelt. Mit dem Lied: „Kein schöner Land“ verabschiedeten sich alle voneinander und freuen sich schon jetzt auf das nächste Tanzcafé! Ein paar Bilder können Sie unter diesem Link ansehen.

Ältere Meldungen